Auf Grund einer Machbarkeitsstudie hat der Gemeinderat beschlossen, dass eine Fernwärmeversorgung ab der Kehrichtverbrennungsanlage in Thun (KVA) eingehend geprüft werden soll.

Liegenschaftsbesitzer, Hausverwaltungen und Gewerbebetriebe in den Versorgungsperimetern hätten somit die Möglichkeit, bei einem anstehenden Heizungsersatz ihre Liegenschaft voraussichtlich ab der Heizperiode 2020/2021 ans Fernwärmenetz anzuschliessen und von dieser umweltfreundlichen Energie aus KVA-Abwärme zu profitieren.

In einem nächsten Schritt wird von der Energie Thun AG ein Vorprojekt erarbeitet, das die Perimeter, die mögliche Leitungsführung, den vorhandenen Wärmebedarf und die Kosten genauer untersucht.

Haben Sie Fragen? Gerne gibt Ihnen Katja Studer Auskunft. Bei Interesse können Sie sich hier online registrieren. Wir werden uns anschliessend bei Ihnen melden.

Katja Studer, Bereichsleiterin Bau und Planung, 033 346 40 54

Felder mit Stern (*) müssen ausgefüllt werden.

Kontakt

Bitte geben Sie eine Telefon-Nr. an, unter der Sie tagsüber zu erreichen sind.

Angaben zur bestehenden Infrastruktur

Beispielsweise Holz, Öl, usw.

Beispielsweise Liter Heizöl oder Kwh

Beispielsweise EFH, MFH, Gewerbe