Logo: Uetendorfer Wetterwoche

Die Letzte!

Liebe Leserin, lieber Leser,
Nach mehr als 260 Ausgaben schliesst die Uetendorfer Wetterwoche ihre Türen. Es war stets eine spannende Aufgabe, die Uetendorfer mit den neusten Wetternews zu beliefern!
Möge die Faszination zum Wetter die Lesenden weiterhin begleiten.
Herzliche Wettergrüsse,
J. Anet

Wetterrückblick

Die Weihnachtswoche war erneut statistisch viel zu warm. Grund dafür war ein Sturmtief über Schottland, welcher ein rekordmässig tiefen Kerndruck von 928 hPa (!) erreichte. Folge davon waren nicht nur Sturmschäden auf den britischen Inseln, sondern auch ein äusserst starker Föhnsturm in den Alpen. So wurde auf einem Masten der Hohen-Kasten-Bahn im Appenzellerland eine Böenspitze von über 200 km/h gemessen. Auch der "Guggiföhn" blies mit Böenspitzen von über 160 km/h heftig. In den Föhntälern wurde es somit wohlig warm: Temperaturen von über 14 Grad waren keine Seltenheit. Der Schnee schmolz im Mittelland zudem mit Südwestwindkomponente förmlich dahin. Und auch in den Bergen wurde die Schneedecke merklich dünner. Doch schon in der Nacht auf den Weihnachtstag brach der Föhn allmählich zusammen. An Weihnachten selber setzte ab der Mittagszeit Niederschlag ein. Zuerst in Form von Regen, dann in Form von Schnee. Im Mittelland setzte der Schnee am Abend an. Am Stefanstag gab es längere sonnige Abschnitte. Am Freitag war es fast den ganzen Tag über sonnig, mit leichtem Nordwind aber kalt. Auch das Samstagswetter war dank Föhn im Thuner Westamt freundlich. Am Sonntag erreichte uns eine neue Front. Es fiel ab und zu Regen.

Messstationsdaten in 3661 Uetendorf, vergangene Woche:


Min. T

Max. T Max. Wind Sonnenstunden Niederschlag

-2.6 °C

9.2 °C

40.2 km/h 43 Std. 44.7 mm

Wetteraussichten bis nächsten Dienstag, 31.12.2013

Am Montag startet der Tag lokal mit Wolken. Sonst klart der Himmel allmählich auf. Am Nachmittag gibt es viel Sonne, es bleib aber kühl. Der Dienstag verläuft meist sonnig und etwas weniger kühl. Erst in der Nacht zum Neujahrestag erreichen Wolken einer Störung die Schweiz. Es setzt allmäglich Regen ein.


MO DI          
 Logo: Wetterinfo Logo: Wetterinfo          
-4 / 1
-5 / 3
         

 



 Impressum:   WetterInfo    Author/Kürzel: JGA,  E-Mail

Logo: Wetterinfo